• IMG-20180213.jpg
  • tvalle.JPG
  • cross2.JPG
  • Cheeralleneua.jpg
  • Slider20.JPG
  • 20180128k.jpg
  • laj1.JPG
  • SAM_0500k.jpg
  • 20170520a.jpeg
  • cross1.JPG
  • P2070322x.JPG
  • Frauengym.jpg
  • Volley_2012.jpg
  • fasch13.JPG
  • TV-Riegel5.JPG
  • CIMG5307.JPG
  • mumie.jpg
  • Floor1.JPG
  • IMG_2382 3.jpg
  • hf1.JPG
   

Startseite

Crosslauf 2017, Bericht von Jens Vogel, WZO

Weiterlesen: Crosslauf 2017, Bericht WZO

Hygienekonzept 45. Riegeler Crosslauf des TV Riegel

 

Es wird davon ausgegangen, dass am Veranstaltungstag, 2021-11-14, weiterhin die Warnstufe besteht

 

Regelungen für das Verhalten im Vorfeld der Veranstaltung

 

1.     Aufforderung zum Verzicht auf Anreise und Teilnahme bei Zweifel an der Gesundheit

Alle Personen, die an der Veranstaltung mitwirken/teilnehmen wollen, sollen auf die Veranstaltung verzichten, sofern sie Zweifel an ihrer Gesundheit haben. Desweiteren sofern nicht ausgeschlossen werden kann, dass bei Ihnen oder in ihrem engsten Umfeld eine akute Infektion SARS-CoV-2 vorliegt.

 

2.     Teilnahme nur mit negativem PCR-Test, Impfnachweis, Genesenen-Bescheinigung, Schülerausweis

Um den gesperrten Start-/Ziel-Bereich zu betreten oder an der Veranstaltung mitzuwirken/teilzunehmen, müssen alle folgendes vorweisen:

-       Einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf oder

-       Einen von legitimierter Stelle bestätigten aktuellen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf oder

-       Einen Nachweis einer vollständigen Impfung oder

-       Eine Genesenen-Bescheinigung, die nicht älter als sechs Monate sein darf

Symptomfreie Schülerinnen und Schüler, die an den regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen ist der Zutritt und die Teilnahme stets gestattet.
Bei nicht-immunisierten Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, ist stets ein negativer Antigentest vorzuzeigen.

Die Nachweise müssen beim ersten Betreten der Wettkampfstätte vorgezeigt werden. Dies wird mit dem Personalausweis abgeglichen. Daraufhin erhalten die Personen ein rotes Zutritts-Bändchen um das Handgelenk, mit welchem der Zutritt zur Wettkampfstätte und dem Bürgerhaus möglich ist.

 

Regelungen für das Verhalten vor Ort

1.     Vermeidung von körperlichen Begrüßungsritualen und allgemeinem Körperkontakt

Auf Händedruck, Umarmungen, Abklatschen, In-den-Arm nehmen sollte verzichtet werden.

 

2.     Aufforderung zur Einhaltung der Schutz- und Hygieneregeln & zur gegenseitigen Rücksichtnahme

Alle Personen werden vor und während der Veranstaltung aufgefordert, sämtliche hier beschriebenen Schutz- und Hygieneregeln einzuhalten. Diese sind insbesondere:

-       Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes (z. B. OP-Maske)

-       Handhygiene: Gründliches waschen (mind. 30 Sekunden lang) und Desinfizieren der Hände

-       Niesetikette: Niesen in die Ellenbeuge oder in ein Taschentuch, Wegdrehen von anderen Personen

-       Abstand halten, 1,5m (ausgenommen Startaufstellung und Wettkampf)

 

3.     Spezielles Reinigungskonzept durch den Veranstalter

Alle Oberflächen, die potentiell von vielen Personen berührt werden, werden regelmäßig gereinigt & desinfiziert. Dies sind insbesondere:

-       Alle Tische

-       Die Ausgabetheken der Startunterlagen

-       Alle Türgriffe, Wasserhähne, Waschbecken, WCs in den WC-Anlagen

 

4.     Sicherheitspersonal/Ordner kontrollieren Einhaltung der Regeln

Das Sicherheitspersonal/Ordner kontrollieren die Einhaltung der Schutz- und Hygieneregeln an allen wesentlichen Orten wie dem Start-/Ziel-Bereich, den Ein- und Ausgängen, Zonenzugängen, Toiletten- und Sanitäranlagen, etc.

Personen, die gegen die Hygieneregeln verstoßen, werden von den Ordnern aufgefordert, den Hygieneregeln umgehend Folge zu leisten. Sofern dieser Aufforderung nicht unmittelbar nachgekommen wird, werden sie des Geländes verwiesen.

An den Eingängen zu den Veranstaltungszonen (Start/Ziel-Bereich, Bürgerhaus) werden Hinweisschilder befestigt, die auf die Einhaltung der geltenden Regeln auffordern.

 

5.     Abholung der Startunterlagen, Nachmeldung

Das Abholen der Startunterlagen befindet sich im Rathaus Riegel, Hauptstr. 31, Haupteingang. Beim Betreten des Rathaus-Innenhofes müssen die Hände desinfiziert werden. Eine entsprechende Hygienestation ist am Eingang angebracht. Es folgt die Personal-Ausweis-Kontrolle sowie die 3G-Nachweis-Kontrolle. Danach bekommen die Sportler/innen das Zutrittsbändchen, welches den Aufenthalt im Start-/Ziel-Bereich und im Bürgerhaus berechtigt. Im weiteren Verlauf erhalten die Sportler/innen ihre Startnummer.

Dieser Bereich ist als „Einbahnstraße“ ausgewiesen, d. h. das Verlassen des Rathauses ist dann nur über den Hinterausgang in den Start-/Ziel-Bereich möglich. Zuschauer/innen sind nicht zugangsberechtigt.

 

 

Da sich nur eine begrenzte Anzahl an Personen bei der Startunterlagenausgabe aufhalten darf, wird der Zugang durch Ordner überwacht. Diese lassen jeweils nur die erlaubte Anzahl an Sportler/innen eintreten. Alle anderen Sportler/innen müssen vor dem Rathaus warten. Dort sind entsprechende Abstandsmarker aufgebracht.

Es gibt keine Nachmeldemöglichkeit.

 

6.     Duschen, Umkleiden

Es werden keine Duschen angeboten. Das Umkleiden ist im Bürgerhaus, Hauptstraße 12, möglich. Das Bürgerhaus darf nur mit dem Zutritts-Bändchen, welches am Eingang kontrolliert wird, betreten werden. Die Sportler/innen werden aufgefordert, ihren Aufenthalt in diesem Bereich auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Während des gesamten Aufenthaltes in diesem Bereich muss durchgehend ein medizinischer Mund-Nase-Schutz getragen werden.

 

7.     Start-/Ziel-Bereich

Dieser Bereich darf nur von Ordnern, Helfern, DRK, FFW und von Sportlern(innen), welche das Zutritts-Bändchen am Handgelenk tragen, betreten werden. Alle Zugänge sind durch Absperrungen gesichert. Dort werden Ordner in Schleusen den Zutritt zum Veranstaltungsgelände kontrollieren.

 

8.     Zielbereich, Siegerehrung

Nach dem Überqueren der Ziellinie erhält jede(r) Sportler(in) ein Finisher-Präsent, in welchem ein Mund-Nase-Schutz enthalten ist. Dieser muss umgehend angelegt werden.

Es gibt keine Siegerehrung.

 

 

Wir hoffen mit diesen Maßnahmen und Einschränkungen in diesem Jahr einen sicheren und trotzdem attraktiven Wettkampf für die AthletInnen durchführen zu können.

Vielen Dank für euer Verständnis.

 

Der Vorstand und das Orga-Team „Crosslauf“ des Turnverein Riegel 1965 e. V.